Die Spiritualität der Sozialarbeit im Hospiz

Tobias Graupner

Beschreibung
Über den Autor
1. Januar 2008

Das Wort Spiritualität ist in aller Munde. Trotzdem herrscht über den Begriff und seine Auslegung schlussendlich keine eindeutige Klarheit. Tobias Graupner setzt sich in seinem neuesten Buch mit diesem Begriff, ausgehend vom christlich-jüdischen Selbstverständnis, auseinander. Dabei gelangt er zu einem erweiterten, der heutigen Zeit und der heutigen menschlichen Vielfalt angemessenen Begriff von Spiritualität.

Besteht am Ende des Lebens ein besonderer Bedarf an Spiritualität und wenn ja, wie äußerst er sich? Besteht für Menschen am Ende des Lebens die Notwendigkeit einer spirituellen Fürsorge? Gilt diese auch für Angehörige und Mitarbeiter? Graupner geht diesen Fragen nach und findet Antworten.

Spirituelle Begleitung beginnt mit der Wahrnehmung von Bedürfnissen. Damit definiert Graupner klar, dass Spiritualität im Hospiz jeden angeht. Jeder, der mit Menschen im Hospiz arbeitet kann und soll diese Bedürfnisse wahrnehmen, helfendes Handeln von Menschen für Menschen bestimmt die Sozialarbeit.

Was sind die Voraussetzungen für eine spirituelle Begleitung? Welche Möglichkeiten der spirituellen Begleitung gibt es? Wie sprechen wir miteinander? Brauchen wir Rituale? Welche Möglichkeiten sich noch bieten zeigt Graupner in seinem Buch auf. Aber er weist auch auf unsere Grenzen hin, was falsch verstandene Spiritualität sein kann, wann wir auch an andere Personen oder Professionen abgeben müssen.

Die Spiritualität des Sterbenden wahrnehmen und begleiten können gehört zum professionellen Selbstverständnis in der sozialen Arbeit. Das Buch ist daher für alle Berufsgruppen im hospizlichen Kontext geeignet. Insbesondere für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter im Hospiz, denn dort arbeiten die verschiedenen Sozial-Berufsgruppen zusammen.

176 Seiten, kartoniert

Wuppertal 2008

 

Im Sale befinden sich nur Mängelexemplare solange der Vorrat reicht.

Tobias Graupner
geb. 1978, studierter Sozialpädagoge
Diesem Buch liegt seine Diplomarbeit zugrunde, welche mit einem Förderpreis ausgezeichnet wurde.
Seit 2006 ist er als Gemeindepädagoge in Leipzig tätig.
ISBN 978-3-9811240-8-8
19,90  (zzgl. Versandkosten)
(inkl. MwSt.)

Mein Warenkorb

Hinweis:
Ihr Warenkorb enthält momentan keine Produkte.