Die ZEIT lässt mich auf REISEN gehen

Eva Höschl

Beschreibung
Über den Autor
2. Juni 2014

ein mensch ist aufgrund einer schweren erkrankung, eines unfalls, einer körperlichen behinderung an sein direktes räumliches umfeld gebunden. er kann seine wohnung, sein haus nicht mehr verlassen, ist vielleicht sogar an sein bett gefesselt.

dann gibt es da noch einen menschen. er ist in die situation eingebunden. ist begleitender angehöriger, pflegende fachkraft, kümmert sich um das wohl des anderen, hat zudem noch seinen übrigen alltag zu bewältigen.

so steht sich gegenüber, was unterschiedlicher nicht sein kann: ein mensch mit viel zeit und wenig anregung der sinne, ein anderer mensch mit wenig zeit und einer flut an sinneseindrücken.

gibt es eine möglichkeit, beiden menschen gleichzeitig das zu geben, was sie am dringendsten benötigen? dem einen eine vielzahl an sinneseindrücken innerhalb seines eng gesteckten räumlichen umfeldes, dem anderen eine gedanklich-meditative auszeit?

ich lade sie ein auf eine visuelle, gedankliche reise.

 

Die Zeit lässt mich auf Reisen gehn
Eva Höschl, Leukämiehilfe e. V. Ostbayern (Hrsg.)
64 Seiten, vollfarbig bebildert, kartoniert, Ludwigsburg 2014 der hospiz verlag,                  ISBN 978-3-941251-68-7
Preis: Euro 14,90 (D)/Euro 15,40 (A)

Eva Höschl
Studium der Architektur, 2004 Dipl.-Farbdesignerin, 2006 erschien ihr Kinderbuch Paul hat Krebs, das sogleich für die Empfehlungsliste des Kath. Kinder- und Jugendbuchpreises 2007 nominiert wurde.
ISBN 978-3-941251-68-7
14,90  (zzgl. Versandkosten)
(inkl. MwSt.)

Mein Warenkorb

Hinweis:
Ihr Warenkorb enthält momentan keine Produkte.