Mahlzeit: Demenz

Fürsorgekultur im hospizlichen Kontext

Graf/Ecker/Caro

Beschreibung
Über den Autor
7. November 2012

„Dieses Buch macht in überzeugender und bewegender Weise argumentativ und kreativ deutlich, dass es konkret beim Thema Essen und Trinken bis zum Lebensende buchstäblich ums Ganze geht .. „
Andreas Heller, Professor für Palliative Care und OrganisationsEthik an der IFF-Fakultät der Universität Klagenfurt, Wien und Graz

Demenz schwirrt als Schreckensdiagnose durch die Gesellschaft.

Diese gerontopsychiatrische Erkrankung Demenz, ein Überbegriff für unterschiedliche Formen der Verlustfähigkeit der Denkkraft, ist medizinisch weitgehend unbekannt und bedarf unserer besonderen Fürsorge. Erfahrungen aus der Pflege zeigen, dass eine konsequente Ausrichtung an den Bedürfnissen der an Demenz erkrankten Menschen Grundvoraussetzung ist. Eine hospizliche Haltung führt zu einer deutlich besseren Lebens- und Sterbekultur. Ein wichtiger Aspekt bei der Pflege demenziell erkrankter Menschen ist deren Esskultur. Bei fortgeschrittener Erkrankung kann es nicht selten zu Essstörungen kommen. Es gilt, die Ursache/n für dieses Verhalten zu finden. Erweiterte Ursachenforschung ist notwendig und wird in diesem Buch praxisrelevant dargestellt. Auf dieser Grundlage können dann sinnvolle Entscheidungen für eine neue Esskultur getroffen werden.

Damit allein ist es nicht getan. Die praktische Umsetzung in der Einrichtung ist wichtiger Bestandteil einer veränderten Esskultur. Doch wie entsteht diese neue Esskultur? Welche Entscheidungen müssen getroffen werden, wer ist wann daran beteiligt, damit die Umsetzung nachhaltig gelingen kann. Das Buch zeichnet sich durch seine hohe Praxisrelevanz aus und gibt wertvolle Tipps für die eigene Einrichtung.

Im Anhang finden Sie Rezepte und Checklisten zum Thema.

Softcover

Ludwigsburg 2012

Gerda Graf
ist u. a. Mitbegründerin der die hospiz zeitschrift und des Bundes-Hospiz-Anzeiger, Geschäftsführerin der Wohnanlage Sophienhof gGmbH, Referentin und Autorin im Bereich Palliative Care, Trägerin des Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, 1997 – 2006 ehrenamtliche Vorsitzende des DHPV e.V. jetzt Ehrenvorsitzende.

Monika Ecker
Als Pflegekoordinatorin baute sie die Abteilung für Demenzkranke in der Wohnanlage Sophienhof auf. Gemeinsam mit Frau Richard hat sie die sogenannten drei Lebenswelten implementiert.
ISBN 978-3-941251-54-0
19,90  (zzgl. Versandkosten)
(inkl. MwSt.)

Mein Warenkorb

Hinweis:
Ihr Warenkorb enthält momentan keine Produkte.