Pflegeheim und Hospizdienst: Kooperation in Spannungsfeldern

Schwenk, Gertrud

Beschreibung
Über den Autor
Rezensionen
23. Januar 2017

 

Pflegeheim und ambulanter Hospizdienst – beide verfolgen dasselbe Ziel: Sie begleiten alte Menschen auf ihrem letzten Weg und ermöglichen ihnen in Würde zu sterben. Trotz gemeinsamer Zielsetzung, beide Organisationen kommen aus verschiedenen Welten.
Die MitarbeiterInnen des Pflegeheims arbeiten hauptamtlich, sie sind Teil einer Organisation, in der Abläufe vorgegeben und kontrolliert werden, Zeitdruck und Personalmangel herrschen. Die HospizhelferInnen engagieren sich ehrenamtlich. Sie haben Zeit, das Regelwerk, in das sie eingebunden sind, gibt ihnen individuelle Freiheiten. Spannungen sind programmiert, wenn diese beiden Welten aufeinandertreffen.
Wie kann es dennoch zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit dieser unterschiedlichen Organisationstypen kommen? Wie sollen HospizhelferInnen für ihr Engagement in Heimen vorbereitet sein?
Gertrud Schwenk ist diesen Fragen nachgegangen. Ihre Studie liefert empirische Daten für ein bislang wenig erforschtes Feld: Beteiligte in Heimen und Hospizdiensten, Führungskräfte und Ehrenamtliche, kommen zu Wort. Deren Einschätzungen und Erfahrungen werden vor einem organisationstheoretischen Hintergrund kritisch reflektiert. Ziel der Studie ist es, Strategien und Konzepte in den Blick zu nehmen, die das Miteinander von Heimen und Hospizdiensten systematisch und strukturell gestalten – und gelingen lassen.

 

Band IX der Schriftenreihe des Wissenschaftlichen Beirats im DHPV e.V.

Pflegeheim und Hospizdienst:
Kooperation in Spannungsfeldern
Zusammenwirken zweier Organisationstypen – eine qualitative Studie
Dr. phil. Gertrud Schwenk
304 Seiten, sw, kartoniert, Esslingen 2017, der hospiz verlag
ISBN: 978-3-946527-07-7, Preis: Euro 29,99 (D)/Euro 30,90 (A)

Dr. phil. Gertrud Schwenk
ist Diplom-Gerontologin und Diplom-Sozialpädagogin.
Als Fachreferentin für Altenhilfe ist sie im Caritasverband München und Freising e.V. sowie als Lehrbeauftragte an der Katholischen Stiftungsfachhochschule München im Vertiefungsbereich „Soziale Gerontologie“ tätig.

ISBN 978-3-946527-07-7
29,99  (zzgl. Versandkosten)
(inkl. MwSt.)

Mein Warenkorb

Hinweis:
Ihr Warenkorb enthält momentan keine Produkte.