Alzheimer Europe

 

Die ganze Welt spricht im Moment über Corona – verständlicherweise. Doch die anderen Erkrankungen verschwinden nicht und werden uns weiterhin beschäftigen. Die Experten von Alzheimer Europe gaben nun eine Prognose bezüglich Entwicklung der Krankheit in den nächsten Jahren heraus. Die neuen Hochrechnungen ergaben folgendes Bild: Während im Jahr 2018 ca. 1,5 Millionen Menschen in Deutschland an Demenz erkrankt waren, das entspricht 1,9 Prozent der bundesdeutschen Bevölkerung, rechnet Alzheimer Europe bis zum Jahr 2050 mit einem Anstieg auf 2,7 Millionen an Demenz erkrankten Menschen. Dies wurde würde bedeuten, 3,4 Prozent der Bevölkerung wären von dieser Krankheit betroffen.

Als Hauptkriterium für die Prognose wurde der demografische Wandel genannt. Für Deutschland wurde als Schlüsselfaktor die Zahl und der prozentuale Anteil an der Bevölkerung der Menschen über 85 Jahren genannt. Bis 2050 soll die Zahl der dieser Altersgruppe Angehörigen sich verdoppeln, während die Gesamt-Bevölkerungszahl nicht in gleichem Maße wachsen wird.

Auch europaweit rechnet Alzheimer Europe mit einer Verdoppelung der an Demenz Erkrankten bis 2050.

Einen Unterschied zu den vorherigen Hochrechnungen zeigte das Expertenteam auf: Nach den neuesten Berechnungen werden ca. eine Millionen Menschen weniger an Demenz in Europa bis 2050 erkranken.

Mein Warenkorb

Hinweis:
Ihr Warenkorb enthält momentan keine Produkte.