Hospiz als Versprechen

Zur ethischen Grundlegung der Hospizidee

Graf/Höver

Beschreibung
Über den Autor
Rezensionen
Arbeitsmaterialien
Ergänzungen
11. Oktober 2006

Die angewandte Ethik in den Hospizen als lebendige Praxis zu begreifen, ist das Anliegen dieser Studie.

Die Studie deckt dabei Grundhaltungen in der Hospizethik als spezifische Qualität und Kompetenz für die heutige Organisation von Einrichtungen des Gesundheitswesens auf. In ihr werden zuerst Ethik, Wirkungen und Haltungen in der persönlichen Motivation von haupt- oder ehrenamtlich engagierten Menschen in Hospizen anhand einer empirischen Untersuchung zusammengetragen. Auf der Grundlage dieses Datenmaterials werden dann die gängigen Ethikansätze – von den Fürsorge- bis zu den Autonomieansätzen – hinsichtlich ihrer Verwendbarkeit für Hospiz- und Palliativeinrichtungen im Deutschen Gesundheitswesen verglichen.

Dabei entstand ein Neuansatz für die ethische Praxis in den Hospizen: Die Ethik des Versprechens.

Wir wissen nicht, was das Leben bringt und sind nicht immer fürsorglich und auch nicht immer autonom – doch wir versprechen eine Bewährung unserer Haltungen dem anderen Menschen gegenüber im gemeinsam versuchten Leben.

Die (un)eigentliche Ethik für Menschen, die andere im Leben – und im Sterben – begleiten.

 

Hospiz als Versprechen
Zur ethischen Grundlegung der Hospizidee
Graf/Höver
162 Seiten, kartoniert, Wuppertal 2006, der hospiz verlag
ISBN: 978-3-9810020-9-6, Preis: Euro 14,90 (D)/Euro 15,40 (A)

Gerda Graf
ist u.a. Mitbegründerin der die hospiz zeitschrift und des Bundes-Hospiz-Anzeiger, Geschäftsführerin der Wohnanlage Sophienhof GmbH, Referentin und Autorin im Bereich Palliative Care, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, 1997-2006 ehrenamtliche Vorsitzende des DHPV e.V. jetzt Ehrenvorsitzende.
Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der die hospiz zeitschrift.

Gerhard Höver
ist Professor an der Universität Bonn für theologische Ethik.
Zahlreiche Publikationen zur angewandten Ethik in Gesundheitswesen und Hospiz sowie Praxis ethischer Handlungskonflikte.
Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der die hospiz zeitschrift.

Hier finden Sie zusätzliches Material.
Für die Freischaltung bitten wir Sie Ihre E-Mail Adresse einzugeben.

ISBN 978-39810020-9-6
14,90  (zzgl. Versandkosten)
(inkl. MwSt.)

Mein Warenkorb

Hinweis:
Ihr Warenkorb enthält momentan keine Produkte.