Der neue Bundes-Hospiz-Anzeiger

 

 

Soeben ist der neue Bundes-Hospiz-Anzeiger mit dem Schwerpunkt Essen und Trinken im Hospiz erschienen.

Fallen die Worte Essen und Trinken am Lebensende, denken viele zugleich an die Entscheidung über künstliche Ernährung. Ja oder nein?  Die Maßnahme, künstliche Ernährung einzuleiten fällt nicht leicht und darf auch nicht leicht gemacht werden. Dr. Kaiser, Palliativmediziner im Gütersloher Hospiz- und Palliativverein, befasst sich mit diesem Thema.

Seit 20 Jahren kocht Ruprecht Schmidt im Hamburger Hospiz Leuchtfeuer für die Gäste. Wie es dazu kam und wie er seine Aufgabe im Hospiz wahrnimmt, darüber berichtet er in dieser Ausgabe.

Gabriele Klünder gibt wertvolle Tipps und Erfahrungen zum Thema Mundpflege weiter.

Witwer in der Selbstversorgung oder warum ehrenamtliche Hospiz- und Trauerbegleiter unverzichtbar sind – ein Beitrag von Ulrich Wehr, einem Ehrenamtlichen, der eine wunderbare Idee hatte und sie auch in die Tat umsetzte. Eine Idee – vielleicht zum Nachahmen?

Essen am Lebensende kann eine sehr große, oft symbolische Bedeutung haben – Gerichte aus der Kindheit, Omas Küche, Mamas Pudding. Auch in der Trauer kommt irgendwann der Hunger und was dann?

Und…

Neues von der Charta,

Neujahrsempfang beim DHPV in Berlin,

Luzie in der Schule – ein Interview über ein wunderbares Schulprojekt,

Organspende-Gesetzesvorlage

und eine neue Bürger-Informationsseite im Internet aus Baden-Württemberg.

 

Noch heute bestellen

wir wünschen eine gute Lesezeit.

Mein Warenkorb

Hinweis:
Ihr Warenkorb enthält momentan keine Produkte.