Neue Bildungsangebote

 

 

Masterstudiengang Fachhochschule Münster

Im Sommersemester 2020 startet die FH Münster einen neuen Masterstudiengang Palliative Care. Der sechssemestrige Studiengang ist berufsbegleitend und außer den Semestergebühren ist er, im Gegensatz zu den meisten Anbietern, kostenlos. Bewerben kann man sich vom 14.11.2019 bis zum 29.2.2020.

Nähere Infos finden Sie unter: www.fhms.eu/palliative-care

Sterben studieren an der Universität Regensburg

An der Universität Regensburg kann man ab dem nächsten Jahr das Sterben studieren. Leiten wird diesen Studiengang Prof. Dr. Rupert Scheule, Moraltheologe. Das klingt sehr ungewöhnlich, doch was steckt dahinter?  In einem Interview für das Domradio erläuterte der Professor dies so:  Menschen erlebten Sterben, Tod und Trauer als eine Einheit, den sein Lehrstuhl  mit dem Begriff des „perimortalen Raumes“ bezeichne. Ab dem Wintersemester 2020/21 könne man das nun in Regensburg studieren, interdisziplinär und ökumenisch.

Natürlich gäbe es jetzt schon Menschen, die gut ausgebildet und hochprofessionell Sterbende und Trauernde begleiten würden wie etwa Palliativmediziner, Hospizhelfer oder Bestatter. Dennoch glaube Scheule, dass Sterbe- und Trauerbegleitung akademisch neu aufgeschlossen werden könne, dass es Schätze in der Theologie und den Nachbarwissenschaften gäbe, die für diese entscheidende Lebensphase rund um den Tod auch eine praktische Bedeutung haben würden. Als besonders wichtig strich er die Ritenkompetenz der Kirche heraus.

Scheule möchte den Studierenden das christliche Wertbild über die „Letzten Dinge“ als Handwerkszeug am Ende des Lebens mitgeben. Er sagt: „Etwas klassische philosophisch-theologische Bildung darf sein in einem Uni-Studiengang.“

Aber beim Tod soll nicht Schluss sein, der Studiengang wird sich auch der Trauer widmen. Auch hier sieht Scheule ein Feld für theologische Anregungen.

Last but not least möchte er seine zukünftigen Studierenden dazu befähigen, in Kitas, Pfarrgemeinden und allgemein in der Erwachsenenbildung das Thema Sterben, Tod und Trauer in die Gesellschaft zu tragen.

Wird die Hospizbewegung nun christlicher? Es bleibt abzuwarten, wie sich dieser Studiengang entwickeln wird.

Mein Warenkorb

Hinweis:
Ihr Warenkorb enthält momentan keine Produkte.