Unglaublich? Ja. Unmöglich? Nein.

 

Das Auto des Deutschen Kinderhospizvereins ist gestohlen worden – unglaublich, aber wahr. Wann der Wagen gestohlen wurde ist aber noch nicht ganz geklärt, denn dieses Fahrzeug, ausgestattet mit einer Laderampe für Rollstuhlfahrer, wurde nur unregelmäßig genutzt. Das bunt, mit Kindern, Luftballons und dem Logo des Dt. Kinderhospizvereins bemalte Fahrzeug stand auf einem Parkplatz in der Nähe der Kinderhospizakademie. Als eine Mitarbeiterin der Akademie das Fahrzeug nutzen wollte, war es einfach nicht mehr da. Dieses dreiste Verhalten schockierte alle Betroffenen, denn der Kleinbus ist unverzichtbar für den Transport von Kindern und Jugendlichen, um an den Angeboten der Kinderhospizakademie teilnehmen zu können. Erst im Jahr 2016 konnte der Bus mit Hilfe einer großen Spendenaktion angeschafft werden. Nun muss ein Fahrzeug gemietet werden, damit Kinder und Jugendliche an ihr Ziel kommen.

Spontan startet darauf der Kinderhospizverein eine Spendenaktion auf Facebook. Bis Dienstag waren bereits € 13.697 der für Neuanschaffung notwendigen € 15.000 erreicht. Vielleicht sollten wir social media nicht immer gleich negativ abstempeln?

Über unsere Facebookseite können Sie einen Kommentar hinterlassen oder auch selbst spenden! Hier klicken

Mein Warenkorb

Hinweis:
Ihr Warenkorb enthält momentan keine Produkte.