„Mehr-Wert“

Es tut sich was. An vielen Ecken und Enden sieht man den Wandel. Es geht langsam, aber es tut sich was. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gab nun beim Fraunhofer IAO Center for Responsible Research and Innovation das Projekt Werte-Labor in Auftrag. Soziale Berufe – zu denen natürlich die Altenpflege gehört – tragen im Wesentlichen zum Funktionieren unserer Gesellschaft bei. Doch dieser hohe Stellenwert spiegelt sich nicht in der gesellschaftlichen Wahrnehmung wider. Ein zentrales Ziel dieses Projektes ist es, den Wert, den soziale Berufe für unser Leben haben, sichtbar zu machen. Deshalb kommen unter Anleitung des Fraunhofer-Instituts Fachkräfte aus den sozialen Berufen zusammen, um gemeinsam Wertebilder und Zukunftsperspektiven zu erarbeiten. Diese sind notwendig, um neue Werte in die Öffentlichkeit zu tragen, die dann auch öffentlich wahrgenommen werden können.

Vorab wurden Interviews mit einzelnen Pflegenden durchgeführt. Dort erhielten die Wissenschaftler einerseits Einblick in den Arbeitsalltag und andererseits in das, was diesen Beruf so wertvoll macht. Sie erfuhren, welche Werte dort gelebt werden und was den Beruf attraktiv macht.

Im Anschluss werden nun drei Werte-Labore stattfinden. Mit den Ergebnissen ist im Sommer zu rechnen. Es soll ein dokumentarischer Film entstehen. Wir werden berichten.

Mein Warenkorb

Hinweis:
Ihr Warenkorb enthält momentan keine Produkte.