„Pharmischtes“ in der Palliativversorgung

Aus der Praxis für die Praxis, so lautet das Ziel dieses neuen Informationsangebotes. Das internationale und interprofessionelle Team besteht aus der Apothekerin Constanze Rémi, die das Kompetenzzentrum Palliativpharmazie am Klinikum der Universität München leitet, und den beiden Medizinerinnen Christina Gerlach,  Oberärztin an der Klinik für Palliativmedizin der Universität Heidelberg und Eva Katharina Masel, Professorin für Palliativmedizin an der Universität Wien. „Pharmistisches“ soll zwei- bis dreimal im Jahr in digitaler Form erscheinen und über wichtige Aspekte und Neuigkeiten der Pharmakotherapie in der palliativen Versorgung berichten. Pharmischtes wendet sich ganz gezielt an Menschen, die tagtäglich in der Versorgung arbeiten und nicht die Zeit oder Muße haben, wissenschaftlichen Originalarbeiten zu lesen.

Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin (lmu-klinikum.de)

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.