Die Kunst der Begleitung

 

 

„War es eine Träne, die Zuwendung gewünscht hatte? 
Oder nur ein Reiz im Auge?“

 

Ehrenamt im Hospiz ist ein wertvoller Schatz, doch er liegt im Verborgenen. Patrick Schuchter, Michaela Fink, Reimer Gronemeyer und Andreas Heller möchten ehrenamtliche Hospizarbeit öffentlich machen. Was treibt Ehrenamtliche an? Was „machen“ sie? Wie sehen sie sich selbst? Wo sind ihre Grenzen? Was Bleibt? Das waren die zentralen Fragen, nach denen das Autorenteam Ehrenamtliche im Hospiz befragte. 281 Ehrenamtliche nahmen an diesen Gesprächen teil und gemeinsam entdeckten sie die wunderbaren Facetten ihrer Tätigkeit. Ehrenamtliche Hospizarbeit trägt  ganz wesentlich zu einer mitsorgenden und friedlicheren Gesellschaft bei.

Die Kunst der Begleitung – ein Muss für alle Menschen, die sich hospizlich bewegen lassen. Ein Muss für alle Hauptamtlichen in der täglichen Arbeit, ein Muss für jeden angehenden Ehrenamtlichen und ein Muss für Erfahrene in der Begleitung. Immer wieder inspirierend und vielleicht lässt es auch ein bisschen Stolz zu auf das, was man erreicht hat.

Die Kunst der Begleitung
Was die Gesellschaft von der ehrenamtlichen
Hospizarbeit wissen sollte

Hier bestellen!

Mein Warenkorb

Hinweis:
Ihr Warenkorb enthält momentan keine Produkte.